10 Tipps für Ihren Start

Sie wollen Ihre erste Initiative starten, um Diversity in Ihrem Unternehmen zu fördern? Großartig! Bevor es konkret losgeht, lesen Sie sich unsere 10 Diversity-Tipps durch. Sie erleichtern Ihnen den Einstieg und helfen Ihnen typische Fettnäpfchen zu vermeiden. Danach können Sie in 6 Schritten Ihre erste Diversity-Initiative durchführen.

Diversity ist Vielfalt und beinhaltet vielmehr Ebenen als "nur" Geschlecht & Herkunft. Berücksichtigen Sie alle Ebenen.

1.

Diversity kann nur gemeinsam mit der Inklusion aller Beteiligten funktionieren. Beziehen Sie alle mit ein, nicht nur die Minderheiten.

2.

Fragen Sie aktiv nach: Nur weil sich niemand aktiv beschwert, heißt dies nicht, dass niemand benachteiligt wird.

3.

4.

Holen Sie sich Rückendeckung vom Top Management, sonst ist die Aussicht auf Erfolg gering.

Mehr Diversity bedeutet die Veränderung von Verhaltens- & Denk-mustern. Holen Sie sich hierfür Unterstützung von außen.

5.

Diversity ist kein Projekt mit perfekter Lösung, das irgendwann endet. Begreifen Sie den Weg als (Lern-)Prozess, den sie ständig verbessern.

6.

7.

Wir alle unterliegen Biases, selbst wenn wir glauben es nicht zu tun. Seien Sie sich ihrer bewusst.

Seien Sie vorsichtig mit Trainings & Regeln. Ihr größter Hebel für mehr Diversity liegt in der Zusammenarbeit & Mischung von Teams.

8.

Sie haben kaum Mitstreiter*innen? Seien Sie frech und starten Sie Ihr Pilotprojekt, um Erfolge vorweisen zu können & Kritiker zu besänftigen.

9.

10.

Diversity ist ein Mindset & muss gelebt werden. Die reine Anwesenheit unterschiedlicher Kollegen*innen führt nicht zu gelebter Diversity. Fordern Sie Diversity aktiv ein und leben Sie sie vor.

Fördern Sie Diversity - in 6 Schritten

Sie möchten Diversity in Ihrem Unternehmen fördern, eine Diversity-Initiative oder ein Diversity-Projekt starten? Es muss nicht immer gleich der ganz große Wurf  sein. Fangen Sie klein an, bei sich selbst, mit Ihren Kolleg*innen oder Ihrem Team.

Wir haben für Sie neue und etablierte Tools, Quellen und Instrumente zusammengestellt, die Ihnen die ersten 6 Schritte in das Thema Diversity erleichtern. Starten Sie heute und fördern Sie Diversity in Ihrem Unternehmen.

 
 

1.

Orientierung - Was bedeutet Diversity für Ihr Unternehmen?

Im ersten Schritt sollten Sie sich Zeit nehmen sich zu orientieren. Bevor Sie auf andere zugehen, beantworten Sie für sich die Fragen: Was ist Diversity? Warum sollten wir uns damit beschäftigen? Was bedeutet Diversity für unser Unternehmen? Welche Ebenen sind für uns wichtig?

Tools, die Sie bei diesem Schritt unterstützen:

Was ist Diversity eigentlich und welche Ebenen gibt es?

Diversity-Dimensionen - DiversifyNow

Was bringt Diversity Ihrem Unternehmen?

Diversity-Studien.JPG
Diversity-Canvas - DiversifyNow

Was bedeutet Diversity für  Ihr Unternehmen?

Absicht - Was wollen Sie verändern?

Im zweiten Schritt geht es darum, dass Sie sich einen Überblick über den aktuellen Grad der Diversity in Ihrem Unternehmen verschaffen. Wie divers ist Ihr Unternehmen bereits? Wo gibt es akuten Handlungsbedarf? Gibt es bereits ein Bewusstsein für das Thema? Was wollen Sie verändern?

Tools, die Sie bei diesem Schritt unterstützen:

Wo sehen Sie Handlungsbedarf?

Handlungsfelder.png

Was sollten Sie zuerst angehen?

Readiness-Checks.JPG
 

2.

3.

Unterstützung - Wer kann Ihnen intern helfen?

Im dritten Schritt suchen Sie sich Mitstreiter*innen und Vertraute. Dabei sollten Sie behutsam in Erfahrung bringen welche Kolleg*innen und Führungskräfte ebenfalls Handlungsbedarf sehen. Wie sprechen Sie Personen an? Wo befinden sich diese im Prozess? Welche Argumente überzeugen?

Tools, die Sie bei diesem Schritt unterstützen:

Wen können Sie einbeziehen?

Diversity-Personas - DiversifyNow

Wie offen sind andere gegenüber Veränderung?

Diversity-Prozess - DiversifyNow
 

4.

Aktion - Welche Initiative starten Sie?

Im vierten Schritt definieren Sie Ihre konkreten Ziele, Aktionen und Maßnahmen und setzen diese um. Beziehen Sie die Ergebnisse aus den Schritten 1-3 mit ein und überlegen Sie: Welche Maßnahmen könnten helfen, um die Handlungsfelder Ihres Unternehmens zu adressieren?

Tools, die Sie bei diesem Schritt unterstützen:

Was haben andere bereits erfolgreich umgesetzt?

Erfolgsgeschichten.JPG

Welche Workshops machen Sinn?

SoViel-Toolbox.JPG

Welche Übungen könnten Sie durchführen?

ZIVIS-Toolbox.JPG
 
 

Ergebnis - Was haben wir gelernt?

Im fünften Schritt analysieren Sie die Ergebnisse Ihrer Initiative. Was haben Sie gelernt? Was hat gut funktioniert und was können Sie das nächste Mal besser machen? Schaffen Sie eine vertrauensvolle Atmosphäre in der die Beteiligten von ihren Erfahrungen und dem Erlebten berichten können. Führen Sie erneut einen Readiness-Check durch und vergleichen Sie die Ergebnisse mit denen aus Schritt 2.

Tools, die Sie bei diesem Schritt unterstützen:

5.

Wie können Sie "mehr" Diversity messen?

Diversity_messen.JPG
Readiness-Checks.JPG

Wo gibt es Fortschritte im Vergleich zu Schritt 2?

 

6.

Teilen - Wem erzählen Sie davon?

Im sechsten und letzten Schritt berichten Sie anderen von Ihrer Initiative. Wem können und wem sollten Sie davon erzählen? Wie bereiten Sie die Ergebnisse auf und über welche Kanäle verbreiten Sie diese? Wen könnten Sie als nächstes für weitere Initiativen mit einbeziehen?

Tools, die Sie bei diesem Schritt unterstützen:

Wen können Sie jetzt noch mit einbeziehen?

Diversity-Personas - DiversifyNow

Wie kommunizieren andere ihre Initiativen?

Spread_the_word.JPG
Presenationen-Vorlagen Diversity

Wie und wem präsentieren Sie Ihre Ergebnisse?

Nach dem Start ist vor dem Start

Wenn Sie alle sechs Schritte durchlaufen haben, haben Sie es geschafft. Sie können stolz auf sich sein. Sie haben den Grundstein für mehr Diversität in Ihrem Unternehmen gelegt.

Aber wie Sie in unserem 6. Diversity-Tipp erfahren haben: Die Reise hin zu einem diverseren Unternehmen ist ein stetiger Prozess ohne Ende. Nach der ersten Initiative ist vor der zweiten. Bleiben Sie dran und werden Sie zum/r Diversity-Botschafter*in in Ihrem Unternehmen.

 

Sie nutzen unsere Tools und haben hilfreiches Feedback für uns? Schreiben Sie uns, Ihre Rückmeldung motiviert uns und hilft uns die Inhalte zu verbessern.